„Der König ist tot …“

… so könnte man Schachmatt übersetzen.

In dieser AG lernen die Schüler das Schachspielen. Wie darf ich mit den Figuren ziehen, wie darf ich schlagen und wie kann ich eine Strategie entwickeln? Was passiert wenn …? Das „Wenn-Dann-Prinzip“ soll den TeilnehmernInnen nach und nach vermittelt werden. Die SchülerInnen sollen gedanklich zwei bis vier Züge vorausdenken, Risiken erkennen, sich verteidigen und natürlich auch Angriffsaktionen starten.

Wenn sich die Technik des Spielens gefstigt hat und ein Spiel sicher durchgeführt werden kann, werden sich die TeilnehmerInnen untereinander messen und den stärksten Spieler in einem Turnier ermitteln.
Und vieleicht ist es irgendwann einmal möglich, gegen andere Schulen in einem Schachturnier anzutreten …

Nicht alle Spiele können in der einen Stunde zu Ende gespielt werden. Die Ausgangssituation wird vom Lehrer fotografiert und in der nächsten Stunde besprochen und zu Ende gespielt.