Schulgarten wird vielfältig in den Unterricht eingebunden

40 jährige Pergola im Schulgarten der Rheintalschule von Zimmermannsabteilung der Gewerbeschule neu errichtet

Das Ergebnis gelungener Kooperationen wurde im Schulgarten der Rheintalschule gefeiert.
Seit geraumer Zeit war eine Erneuerung der mit Reben umrankten 40 Jahre alten Pergola  im Schulgarten in Erwägung gezogen worden. Um den endgültigen Zusammenbruch zu verhindern, wurde das alte Holzgestell abgebaut.
Dank eines Spenders eines ortsansässigen Bauunternehmens, einem Freund der Natur und ausgewiesenem Experten  für erneuerbare Energie und des tatkräftigen Einsatzes der Zimmermannsabteilung der Gewerbeschule Bühl konnte eine neue Pergola errichtet werden, deren Einweihung mit einem Richtfest gefeiert wurde.

Staunend lauschten die Rheintalschüler den Erklärungen der Zimmermannsleute über ihre Arbeit und den beiden Richtsprüchen – einer war eigens für den besonderen Anlass der Pergolaerrichtung an der Rheintalschule kreiert worden. Nach der Eröffnung wurde in und um die neue Laube mit Apfelsaft aus eigener Ernte und Butterbrezeln gefeiert.
Der Schulgarten erlebte in den 40 Jahren seines Bestehens sämtliche Facetten des Umgangs mit der Natur. Über viele Jahre von Eltern einer ehemaligen Schülerin als Nutzgarten für Kartoffeln und verschiedenste Gemüsesorten bearbeitet, gaben deren zunehmendes Alter und die zum Großteil in die Ferien fallenden Ernten den Anstoß für eine Umgestaltung.
Mit Unterstützung einer Gartenbauarchitektin und mit Blick auf die pädagogischen Inhalte entstand der Plan für das nunmehr seit 10 Jahren in den Schulalltag und Unterricht eingebundene „grüne Klassenzimmer“.
In Kooperation mit einer ortsansässigen Maurerfirma legten Schüler den natürlichen Gegebenheiten des Geländes entsprechend, unter Obstbäumen und einem großen Nussbaum, Wege und Umrandungen für Beete an. In Unterstützung durch Werklehrer der Rheintalschule wurde das Areal mit einer Feuerstelle, einem Holzpfad und einem Hochbeet für Kräuter – letzteres in Kooperation mit KOMZET Bau erstellt – ergänzt. Die Garten-AG investiert seitdem regelmäßig Stunden in die dem Jahreskreislauf entsprechende Pflege des Geländes, z. T. unter Mitwirkung der Landkreisgärtner.  Auf diese Weise sowie in vielfältigen weiteren Unterrichtsbereichen  sammeln die Schüler Erfahrungen im Lebensraum Natur und erhalten die Grundlage dafür, dass sie sich laut der Schulgarteninitiative des Landes Baden-Württemberg „auch als Erwachsene für die Natur einsetzen“.
Sonderschullehrerin Jutta Auer, die als Verantwortliche der Garten-AG das Projekt mit dem Berufsschullehrer Obermann initiierte, sowie Schulleiterin Petra Siegel-Porer bedankten sich bei der Zimmermannsabteilung sowie dem Spender und freuen sich auf die Nutzung der bald mit Reben umrankten neuen Pergola.