Werksbesichtigung Mercedes Benz Rastatt

Am 17.01.2019 trafen wir uns an der Schule. Wir schrieben zunächst ein paar Fragen auf, die wir dem Betrieb gerne stellen möchten und schauten uns die Homepage an. Danach aßen wir noch etwas.

Um 8.45 Uhr liefen wir zum Bühler Bahnhof, da warteten wir auf unseren Zug. Um 9.21 Uhr sollte der Zug Richtung Rastatt kommen, er hatte allerdings 5 Minuten Verspätung. Um 9.36 Uhr kamen wir dann am Rastatter Bahnhof an. Sofort stiegen wir in einen Bus ein, der auf das Mercedes Benz Werksgelände fuhr.

Wir warteten zunächst im Kundencenter auf unsere Führerin. Nach einigen Minuten gingen wir in einen Kinoraum, da schauten wir einen kurzen Film über Mercedes. Danach stiegen wir wieder in den Bus und fuhren über das Werksgelände. Erster Halt war die Montagehalle. Wir erfuhren viele interessante Informationen, z.B. dass das Werk etwa 6700 Mitarbeiter hat, dass die Modelle A, B, und GLA hier gebaut werden oder dass pro Tag 1200 Autos gebaut werden.

Danach fuhren wir wieder mit dem Bus weiter zur nächsten Produktionshalle, wo wir wieder aussteigen durften. Es war beeindruckend zu sehen, wie riesige Roboter ganz feine Arbeiten erledigten.

Um ca. 11.30 Uhr waren wir wieder zurück im Kundencenter. Wir hatten noch ein bisschen Zeit uns dort umzuschauen und ein Gruppenfoto zu machen. Leider durften wir in den Produktionshallen keine Fotos machen (Betriebsgeheimnis).

Um 11.40 Uhr ging es mit dem Bus wieder zurück zum Rastatter Bahnhof. Um 11.57 Uhr kam die S-Bahn Richtung Achern. Gegen 12.20 Uhr kamen wir wieder in Bühl an. Wir liefen zur Schule und machten noch eine Abschlussreflexion im Klassenzimmer.

Text: Klasse 8 (gl)
Fotos: (tk)