Schulbetrieb ab dem 11.01.2021 und Notbetreuung

Liebe Eltern,

die baden-württembergische Landesregierung hat sich darauf verständigt, den Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz wie folgt im Einzelnen im Land umzusetzen:

  • In der Woche vom 11.01.2021-15.01.2021 findet kein Präsenzbetrieb für die Klassen 1-9 der Rheintalschule statt: Der Unterricht erfolgt während des Zeitraums der Schulschließung mittels analoger oder digitaler Materialien. Hierfür haben wir an der Rheintalschule eine Hol- und Bringstation eingerichtet. Die Klassenlehrkräfte werden mit Ihnen bzw. den Schülern in Kontakt treten. Materialien können nach Rücksprache mit dem Sekretariat direkt an der Schule abgegeben und abgeholt werden.
  • So erfolgt die Kommunikation: Die Kommunikation mit den Schülern der Klassen 6-9 erfolgt über den Messenger Schul.Cloud, via schuleigener E-Mail-Adresse und Telefon. Lerninhalte für die Klassen 5-7a werden mittels Padlet kommuniziert. Lerninhalte für die Klassen 8b und 9 erfolgen mittels Moodle. Die Lerninhalte der übrigen Klassen erfolgt mittels Lernpaketen. Die Kommunikation mit den Eltern erfolgt von Klasse 1-9 über Telefon bzw. E-Mail. Die Lehrkräfte sind über die E-Mail-Adresse email hidden; JavaScript is required erreichbar. Sie erreichen das Sekretariat und die Schulleitung täglich von 8.00-13.00 Uhr via Telefon 07223/28781-0 und E-Mail email hidden; JavaScript is required.
  • So geht es weiter: Das Kultusministerium prüft kommende Woche (KW 2), ob die Schulen ab dem 18.01.2021 wieder in den Präsenzbetrieb starten. Es besteht für Schüler*innen jedoch keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzbetrieb. Sobald Informationen vorliegen, werden diese kommuniziert.
  • Notbetreuung: Die Maßnahme der Schulschließung, mit der die Anzahl der Kontakte reduziert werden soll, kann nur dann wirksam werden, wenn die „Notbetreuung“ ausschließlich dann in Anspruch genommen wird, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.
    Für Schüler*innen der Klassenstufen 1 bis 9 (SBBZ), deren Eltern zwingend darauf angewiesen sind, wird an den regulären Schultagen eine Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung erfolgt durch die jeweiligen Lehrkräfte beziehungsweise Betreuungskräfte.
  • Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Bitte informieren Sie uns per E-Mail (email hidden; JavaScript is required) oder Telefon (07223/28781-0), wenn Sie von der Notbetreuung Gebrauch machen möchten.

Weiterhin bieten wir die Möglichkeit zur langfristigen Ausleihe eines Computers mit Bildschirm, Tastatur und Maus für zu Hause. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Klassenlehrkraft oder das Sekretariat.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2021-01-06-Regelungen-Schulbetrieb-nach-Weihnachtsferien